Zu Tisch #68 Brettspiel Eindrücke

Hitze, DSGVO und noch einiges anderes lähmte uns in der vergangenen Woche in Sachen Spielen. Natürlich geht die Ausbeute schon OK, aber statt oft was neues wiederholten sich z.B. die eher seichten Quacksalber, um nicht schon wieder eine Regel lesen zu müssen. Aber gut auch das geht vorbei und bald ist Herbst. Yeah! Hoffentlich! Ansonsten sag ich mal Sparflamme an! Einen schönen Sonntag und nun seht selbst!

Spiele schon vorher sehen? Klick! (Zeitstempel)
Quacksalber 1:19 Kepler 4:10 Steamrollers 5:47 Forge Wars 7:41 Das Ältere Zeichen 12:36

Über Christoph 529 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

3 Kommentare zu Zu Tisch #68 Brettspiel Eindrücke

  1. Moin, moin,
    gespielt am Donnerstag 2x Battlestar Galactica; es fehlte uns nach den 8 notwendigen Siegpunkten lediglich der letzte, due Zylonenspieler lagen gefühlt weit zurück. Jedoch konnte der letzte Zylonenspieler mit einer Aktion die Bevölkerung so dezimieren, dass wir doch noch verloren.
    Unser 4er-Favorit ist derzeit Chad Jensens ‘Urban Sprawl’, eine tolles GMT-Spiel vom Autor des ‘Doninant Secies’, angelehnt an das Computer-Spiel ‘Sim City’ der vergangenen Neunziger Jahre. Es ist eher ein Euro-Game. Dazu gibt es von ihm auch eine Neuentwicklung als Würfelspiel ‘Welcome to Centerville’; ich hab’s bisher nur geordert, dennoch glaube ich nicht, dass es mir genauso viel oder mehr Spaß bringen wird wie bei ‘Urban Sprawl’. Ich finde alle Würfel-/Kartenspiele bekannter Brettspiele schwächer als die Originale, selbst wenn sie für sich sehr gut sind:’Puerto Rico’ –> ‘San Juan’ oder ‘Lewis & Clark’ –> ‘Discoveries’ oder ‘Race for the Galaxy’ –> ‘Roll for the Galaxy’ oder ‘Florenza’ –> ‘Florenza The Card Game’ oder ‘Brew Crafters’ –> ‘Brew Crafters Travel Card Game’ oder ‘Funkenschlag’ –> ‘Funkenschlag: Das Kartenspiel’ oder ‘Junta’ –> ‘Las Cartas’ oder ‘La Granja’ –> ‘No Siesta’. Was meint ihr dazu?

  2. Moin,
    Danke für deinen Kommentar. Urban Centerville wartet hier auch noch auf dn ersten Einsatz. Ich gebe dir recht, das kleinere “Karten- oder Würfelgeschwister” meist etwas hinterher hängen und auch nicht immer nötig sind. Mein absolutes Poisitivbeispiel dabei ist aber immer Nations- The Dice Game. Das macht uns wirklich immer Laune und ich spiele es genauso gern wie das große auch wenn wesentlich weniger thematisch.Florenza The Card Game habe ich wieder abgegeben, Discoveries wartet hier auf seinen Einsatz, sollte schon lange mal auf dem Tisch landen. Ich verspreche mir da ein bisschen was von, da es, wie ich finde ausreichend anders ist als das Brettspiel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*