20. September 2017

Yokohama

Yokohama

Yokohama Cover

Yokohama. Hier bekommt ihr einen ausführlichen Einblick in die originale Okazu Brand Version aus Japan. Außer ein paar Äußerlichkeiten lässt sich das Ganze aber auch locker auf die DLP bzw. Tasty Minstrel Games Versionen übertragen, denn das Spiel bleibt im Kern das Selbe. Als Geld- und Punkte anhäufungswillige Industrielle der Meiji Zeit manövrieren wir auf einem sich von Spiel zu Spiel anders anordnenden Plan unterwegs, führen Aktionen aus, die wir in den vorangegangenen Runden mehr oder weniger gut geplant und vorbereitet haben, um größtmöglichen Einfluss auf einem Gebiet in die Waagschale werfen zu können. Sei es durch platzierte Assistenten, gebaute Geschäfte oder Handelshäuser. Wir erfüllen Aufträge, verhandeln mit dem Zoll, tauschen in China Town und stellen uns Glaubenstechnisch gut. Waren das jetzt alle Optionen? Seht selbst!

Spielerzahl: 2 – 4 Spieler
Spieldauer: 90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Autor: Hisashi Hayashi
Verlag: Okazu Brand (engl. Version)
Komplett deutsche Ausgabe bei DLP Games

Komponente & Spielaufbau: 00:02:17
Spielablauf: 00:19:27
Endwertung: 00:29:25
Fazit: 00:34:18


Das Spiel kann bei unserem Lieblings Händler bezogen werden
(soweit vorrätig). Deutsche Ausgabe DLP Games
Spieltraum-shop.de
http://www.spieltraum-shop.de/yokohama.html


 

Print Friendly, PDF & Email
Yokohama
  • Unsere Wertung: - 8.5/10
    8.5/10

Kurzfassung

Pro
- viele (!) Wege führen nach Rom
- sehr viel Freiheiten bei den Aktionen
- eine Fülle von Optionen in jeder Runde, man hat nie das Gefühl leer ausgegangen zu sein
- spannend bis zum Ende
- sehr variabel: Auslage der Karten macht viel aus

Contra
- ab und an nicht ganz eingängige Symbole (Achtung! bezieht sich auf die Okazu Version)

8.5/10
Eure Wertung zum Spiel: 0 (0 votes)
Sending

Werbung




Über Christoph 326 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: