Twilight Struggle – Gleichgewicht Des Schreckens

Twilight Struggle – Gleichgewicht Des Schreckens

Twilight Struggle bzw. Gleichgewicht des Schreckens ist ein Area Control bzw. Wargame aus dem Hause GMT und in deutscher Sprache erschienen bei UGG Games, und wer jetzt an Spiele wie Risiko denkt, der liegt falsch, hier geht es wesentlich subtiler zur Sache. Ein Cosim ist TS aber trotzdem auch nicht. Seit seinem Erscheinen im Jahre 2005, rangiert es auf den obersten Plätzen der BGG Hitlisten. In unserer neuen Sektion „Ein Blick zurück“ stellen rezensieren wir dieses noch immer erhältliche großartige Spiel. Denn nicht selten dreht sich meine Meinung über ein Spiel irgendwann dann doch noch um 180 Grad, von beinahe verkauft bis zu Wow – wie gut ist das denn?!
Spielerzahl: 2
Spieldauer: 180+ Minuten
Alter: ab 13 Jahren
Autor: Ananda Gupta, Jason Matthews
Verlag: GMT Games (US Ausgabe) / UGG (dt. Ausgabe)

Print Friendly, PDF & Email
Twilight Struggle – Gleichgewicht Des Schreckens
  • Unsere Wertung: - 8.5/10
    8.5/10

Kurzfassung

PROS
- innovativer Kartenmechanismus seinerzeit (wenn er auch bei mir spät gezündet hat)
- sehr thematisch
- geschichtlich Tip Top recherchiert und die Events perfekt und thematisch in die Spielmechanik einbezogen
- schnell erklärt
- Glückselemente nerven zu keiner Zeit
- Das planen mit der Kartenhand erzeugt Spannung bis in die Haarspitzen
CONS
- die Spieldauer könnte manche Fans von klassischen Eurogames abschrecken
- Anfänger haben gegen Spieler mit 20+ Partien kaum eine Chance
- Rechnen und Überblick halten kann ab und an sehr fordernd werden

8.5/10

Werbung




Über Christoph 348 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: