Star Wars Rebellion

Star Wars Rebellion

Star Wars Rebellion, ein episches und komplexes Strategiespiel angesiedelt zur Zeit der klassischen Trilogie. Wir begleiten Prinzessin Leia auf Diplomatie- und Infiltrationsmissionen. Zetteln mit Chewbacca einen Wookie Aufstand an. Luke Skywalker wird von Yoda trainiert. Palpatine zieht Han Solo auf die dunkle Seite der Macht und Lando Calrissian wird von Darth Vader in Karbonit eingefroren. Das alles und noch viel mehr, und dazu Raum- und Bodengefechte, die allein aufgrund der Miniaturen schon schön anzusehen sind, bietet Star Wars Rebellion. Das Mal in aller Kürze – den Rest – seht selbst.


Wir konnten es nicht länger für uns behalten und laden dieses Video direkt nach dem Journal hoch. Star Wars Rebellion, vorerst „nur“ ein reingeschaut und vorgestellt, aaaaber die Rezension folgt schon bald – versprochen. Ein Spiel mit Todessternminiaturen, muss einfach schleunigst auf den Tisch.
Erschienen: 2016
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: 180 – 240 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Autor: Corey Konieczka
Verlag: Heidelberger Spieleverlag

 

Print Friendly, PDF & Email
Star Wars Rebellion
  • Unsere Wertung - 9/10
    9/10

Pro / Contra

PROS
- Artwork ist spitze, sehr gute Zeichnungen
- thematisch ohne Ende. Die Trilogie erwacht zum Leben, nimmt auch alternative Wege
- epische! (das musste nochmal separat erwähnt werden)
- Regeldichte im Regelheft ist relativ gering ohne oberflächlich zu sein – die Karten sorgen für ein Mehr an Komplexität, verkomplizieren aber nichts, was man wissen muss steht drauf
- Schöne Mechaniken wie das Zuweisen zu den Missionen, sowie das generelle Taktieren mit den Anführern
- Materialbeschränkungen, Stationierungsbeschränkungen und Maximal 5 Würfel je Farbe verhindern riesige Würfelorgien mit 20+ Würfeln in der Hand und unzähligen Einheiten auf dem Feld
- Zuweisungsphase ist spannend, Reihenfolge bedenken, welcher Anführer und und und Optionen abwägen usw.- erinnert vom Spannungsbogen das „Kartenhand planen“ bei Twilight Struggle
- der Glücksfaktor ist da aber vertretbar
- wenig Downtime alles sehr elegant gelöst
CONS
- Es hätten ein paar mehr Taktikkarten sein dürfen
- Wenn man Spiele wie TI3 oder auch Space Empires von 4 X, wo etwas mehr simuliert wird nimmt, dann wundert man sich anfangs etwas über den Mechanismus, dass Boden- und Weltraumkämpfe gleichzeitig ablaufen, und nicht erst für Lufthoheit gesorgt werden muss. Da sollte aber wohl Action vor Simulation gehen und das ist auch in Ordnung
- Im Teamspiel durch die Absprachen signifikant längere, aber nur dadurch, im Grunde meiner Meinung nach aber eher ein Spiel für zwei

9.0/10

Werbung




Über Christoph 380 Artikel

Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: