Rajas of the Ganges

Rajas of the Ganges Cover

Bereits im März gab es erste Bilder und einen Titel zum neuen Spiel von Inka und Markus Brand. Der Ersteindruck war super und unser Interesse geweckt, auch wenn noch nichts weiter bekannt wurde. In der Wartezeit bis zum Erscheinen haben wir dann Gott sei Dank das ein oder andere Spiel im Schrank gehabt, das auf dne Tisch kam und um die Messe herum trudelte dann ein Paket von Huch! ins Haus mit unter anderem dieser kleinen Perle drin. Und wenn ich jetzt sage „Perle“, dann verrate ich ja schon einiges und deswegen beende ich diesen Teaser nun um nicht noch weiter zu spoilern. Ab an den Ganges! Seht selbst!

Eckdaten
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: 45 – 75 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Autor: Inka und Markus Brand
Verlag: Huch!

Zeitstempel
Regeln: 01:38
Ganga Modus: 21:48
Fazit: 25:48

Das Spiel kann bei unserem Lieblings Händler bezogen werden (soweit vorrätig).
Rajas of the Ganges
  • Unsere Wertung: - 8/10
    8/10

Kurzfassung

Pro
- schneller Einstieg
- schönes Artwork
- alles in sich stimmig und nicht zu seicht
- Spiel kann vom gehobenen Familienspieler, über Kenner bis hin zum Expertenspieler begeistern und ansprechen
- eine Vielzahl von Strategien sind möglich
- Siegpunktleisten wirken frisch
- Legespiel im Spiel macht sehr viel Spaß
Contra
- Auf den ersten Blick wirkt auch, wenn das Artwork wunderschön ist, das Spielbrett etwas unübersichtlich
- kleinere Materialmängel (Elefant hält nicht, Würfel)
- Spielende kann für unerfahrene Spieler sehr abrupt kommen, da zwei Leisten und die damit verbundenen Strategien beobachtet werden müssen

8.0/10
Eure Wertung zum Spiel: 0 (0 votes)
Sending
Über Christoph 467 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*