Nachbesprechung: De Vulgari Eloquentia mit Mirko, Jochen & Chris

De Vulgari Eloquentia benötigte nach einem Uhrzeitenbedingten Abbruch vor über einem Jahr eine ganze Zeit bis es wieder auf dem Tisch landete. Zuerst in 2er Besetzung dann in dreier wurde Italien im späten Mittelalter die Gemeinsprache gebracht. Das Land bereist, nach Manuskripten geforscht und in der Kirche die ein oder andere Karriere angestrebt. Wie immer an dieser Stelle: Keine Rezension, sondern Eindrücke von mehreren Mitspielern direkt nach dem Spiel. Danke an Jochen und Mirko fürs sich Bereit erklären zu vorgerückter Stunde noch ein bisschen zu plauschen. Seht selbst!

Spielerzahl: 2-5
Spieldauer: 120 Minuten
Alter: ab 14 Jahren
Autor: Mario Papini
Verlag: Lookout Games (alte Version) / demnächst bei Giochi

https://www.kickstarter.com/projects/166119889/de-vulgari-eloquentia-deluxe-edition?

Über Christoph 625 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*