Journal 12.7.2019 News rund um Brettspiele

Freitag und Zeit fürs Journal. Da wir die Meldungen ja oftmals danach heraussuchen ob wir unseren Kanal / Geschmack/ Community relevant stellt sich für mich immer wieder die Frage wie hoch ist der Anteil deutschsprachiger Spiele an dem was wir so spielen, Wäre da mehr möglich auf dem Expertenmarkt oder reicht das den Spielern, die ausschließlich deutschsprachiges spielen aus? Fehlen ganz essenzielle Titel auf dem deutschen Markt, ohne jede Chance einmal zu erscheinen. Wargames jetzt mal komplett außen vor. Aber trotzdem hier die internationalen News in unserem Journal. Seht selbst!

Quellen, Links und Infos

  1. Britannia Kucjstarter

Ein wahrer Klassiker kehrt zurück. Britannia das Spiel um die britische Geschichte von der Besetzung durch die Römer bis Hastings im Jahre 1066, gab es in unzähligen Auflagen bei Verlagen wie Avalon Hill, Welt der Spiele oder Fantasy Flight Games. Nun kehrt das Spiel per Kickstarter zurück in den Handel. Das Spiel zog Unmengen von Epigonen nach sich die das System der aufsteigenden und zerfallenden Kulturen nutzten, die um die Vorherrschaft ringen. Nun kommt es mit Miniaturen und erstmals mit einem 2 Spieler Modus zurück.

https://boardgamegeek.com/boardgame/280106/britannia-classic-and-duel-edition

  1. Berlin Con Programmheft

Am nächsten Wochenende brennt die Hecke in Berlin. Wir haben schon hier und da berichtet und wer alles schön aufbereitet und gerafft haben möchte der lade sich unter dem unten angegebenen Link das Programmheft runter und beginne zu schmökern. Veranstaltungen, Hallenpläne usw. alles was das Herz begehrt.

https://berlin-con.de/besucher/#programmheft

  1. Nochmal Berlin: Asmodee ist auf der Suche

Asmodee sucht für die Berlin Con noch Supporter. Wer an diesem Job Interesse hat der folgt dem hier angegeben Link und bekommt so erste Infos und wie es weitergeht.

https://asmodee.de/news/wir-suchen-promoter-fur-die-berlincon

  1. Update Dawn of the Zeds

Frosted Games gibt bekannt, dass Dawn oft the Zeds in der kommenden Woche vom Band laufen soll und dann anschließend verschifft werden. Verlagsseitig rechnet man insgesamt noch mit ungefähr zwei Monaten bis das sehnsüchtig erwartete Zombie Wargame dann ausgeliefert werden kann.

https://www.facebook.com/FrostedGames/

  1. Pret A Porter

Pret  A Porter erschien erstmal s 2011 mit einer 1000er Auflage und hatte schnell den Ruf eines der komplexesten Wirtschafts  Euros am Markt zu sein. Nun nach einigen Jahren kommt via Kickstarter eine zweite Auflage. Worker Placement als Kernmechanik und die Modebranche als Thema, bieten hoffentlich Anlass dazu das Spiel auch heute noch lohnend und mit viel Grübelei verbunden auf den Tisch zu bringen.

https://www.kickstarter.com/projects/portalgames/pret-a-porter?ref=bggforums

  1. Bruxelles 1897

Vor ein paar Jahren erschien bei Pearl Games mit Bruxelles 1893 ein, wie man so schön sagt: Mechanik Monster, das geschickt Worker Placement und Aktion verbunden hat und durch enorme Komplexität glänzte. Mit Bruxelles 1897 scheint nun ein kleinerer Nachfolger in den Startlöchern zu stehen der ein ähnliches Thema als Kartenspiel transportieren soll. Ich bin gespannt. Als Publisher wird hier aber nicht mehr Pearl Games genannt, sondern Geek Attitude Games.

https://www.boardgamegeek.com/boardgame/275913/bruxelles-1897

  1. Patrick Götz zur Uhrwerk Insolvenz bei Orkenspalter

Vor kurzem haben für leider über die Insolvenz des Uhrwerk Verlages, dem Rollenspielverlag, berichtet. Orkenspalter hat zu diesem Thema ein Interview mit Uhrwerkchef Patrick Götz geführt. Sehr interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=wMQp1cAph-I

  1. Western Empires

Hinter Western Empires verbirgt sich nichts geringeres als die Neuauflage des 2015 erschienen Mega Civilizations. Der Mega Ausgabe des Tresham Klassikers, die von einigen Enthusiasten weiterentwickelt wurde und mit Western und Eastern Map für bis zu 18 Spieler geeignet war. Western Empires wurde nun abermals weiterentwickelt was Regelfeinheiten angeht und entwickelt sich nun immer weiter zu einem Spiel für sich. Entsprechend dem Titel handelt es sich hier aber nun um die westliche Hälfte des Spieles die östliche soll folgen und selbstverständlich kann man das Ganze dann gut miteinander verbinden.

https://www.westernempires.com/

  1. Windward

Schickes Cover aber bisher ist da noch nicht viel mehr bekannt. Außer das man wohl so ein Gefährt durch die Lüfte des Planeten Celus steuert und Kreaturen Jagd, Gegner bekämpft und andere Dinge erledigt. Das Ganze schlägt sich in der eignen Berühmtheit nieder und genau darum geht es in diesem Spiel. Wir bleiben da mal dran. Ab August dann von Kickstarter.

https://www.facebook.com/eldoradogame/

  1. Age of Dirt

Klingt nach Spiel mit Würfelturm. Dummer Arbeiter beim Placen und Uncivilization im Untertitel lassen Chaos erahnen und so ist es auch. Thematisch ist alles klassisch, Ressourcen bringen das Wachstum und den Ausbau der Bevölkerung VORAN: Nach dem Placement nimmt man allerdings sein Worker zusammen mit einem Worker der Mitspieler und lässt sie per Tower und Zufall auf die Felder regnen. Manche kommen erst später wieder raus und ernten dann lieber  Gemüse statt im angedachten Steinbruch zu arbeiten usw.

https://wizkids.com/age-of-dirt-a-game-of-uncivilization/

  1. Flotilla

Bei Flotilla ging in den 50er Jahren ein Atomtest schief und hat die Menschheit, zumindest das was von ihr übrig ist dazu verdammt auf einer von den restlichen wichtigen Köpfen der Welt gestifteten Flotilla ihr Dasein zu fristen und diese auszubauen und zum Blühen zu bringen, Mit dieser Ausgangsposition treibt man nun über die gestiegenen Ozeane der Welt. Das Spiel begonnen wird als sogenannter Sinksider, das heißt man beschäftigt sich eher mit dem Wasser und dem was darin ist. Man erforscht den umliegenden Ozean und legt die so gezogenen Plättchen für einen selbst gewinnbringend an. Diese ist aber nur einer von vielen Optionen. Irgendwann im Spiel, und hierfür liegt es an einem selbst den idealen Moment zu finden, wird zum Skysider und besorgt für prosperieren der Flotille gen Himmel. Gebäudebau, Ressourcenmanagement, usw. Das Ganze ließ0t sich hoch interessant und die Auststattungsliste klingt nach einer Box voller Material.

https://wizkids.com/flotilla/

  1. Bleeding Kansas

Der Kansas Nebraska Act aus dem Jahre 1854 ist das Thema von Bleeding Kansas. Die von den Franzosen erworbene Kolonie Louisiana sollte in das nördliche Nebraska und südliche Kansas aufgeteilt werden. Die Sklavenfrage sollte nicht von Seiten der Regierung gestellt werden, sondern die Siedler sollten selbst entscheiden können ob Sklaverei erlaubt oder verboten werden würde. Dies führte den Namensgebenden blutigen Kämpfen. Das Spiel bildet diese Periode mit einem Kartensystem ab, mit dem Events und Aktionen getriggert werden.

https://shop.decisiongames.com/ProductDetails.asp?ProductCode=1907

  1. Freezing Death Finish Winter War

Lindenlake Games wird in Bälde einen Kickstarter Live schalten der den russisch finnischen Winterkrieg der Jahre 1939-40 zum Thema hat, Das Spiel selbst ist dabei Card Driven und die Karten bilden Aktionen oder Events ab. Und jetzt bin ich gespannt.

https://www.lindenlakegames.com/english/freezing-death

  1. Dwellings of Eldervale

Episches Fantasy Worker Placement. Klingt schonmal gut.  Weiter im Text erfährt man dann, das Spiel verspricht dabei neben Tile Placement und anderen Mechaniken auch eine gehörige Portion Interaktion, denn die um die Vorherrschaft konkurrierenden Magier gehen sich auch gegenseitig ans Leder, nicht nur Drachen und anderen Fantasywesen.

https://www.kickstarter.com/projects/admagic/dwellings-of-eldervale?ref=2u4unb

  1. Feuerland Gloomhaven

Bei Feuerland läufts. Auf jeden Fall was Gloomhaven anbelangt. Der Verlag hat via Facebook verkündet dem Zeitplan voraus zu sein. Soll heißen, die neuen Grundspiele, die Erweiterung und sie Solo Szenarien sind unterwegs und sollten bis Mitte August an die Vorbesteller ausgeliefert worden sein.

https://www.facebook.com/feuerlandspiele/photos/a.295968430562026/1341786895980169/?type=3&theater

Über Christoph 673 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*