Journal 11.10.2019 News rund um Brettspiele

Und da wären wir wieder am Ende der Woche angelangt. Langweilig wurds nicht und wage mal zu behaupten wird’s auch nicht. Einiges ist im Gange. So langsam werden alle nervös und aufgeregt wegen Essen. Werden es alle Spiele schaffen, gibt es noch Last Minute Ankündigungen. Es bleibt spannend während es im Hintergrund schon mindestens eine Messe weiter ist. Mal schauen was bleibt und was schnell wieder in der Versenkung verschwindet. Es bleibt wie immer spannend. Seht selbst!

Quellen, Links und Infos

  1. Iran Boardgames

Eine traurige Meldung erreicht uns per Twitter von Reality Games. Das erste Mal sollte ein Verlag aus dem Iran in Essen seine Titel präsentieren und ebenfalls sollte eine Podiumsdiskussion zum Thema Brettspiele im Iran stattfinden. Momentan scheint dies aber in weite Ferne gerückt zu sein, denn wie Verlagsinhaber Sohrab mitteilte. Bekommt er keine Einreiseerlaubnis, das „Ziel seiner Reise nicht überzeugend zu sein scheint.“  Traurig und eine verpasste Chance. Wir hoffen die Geschichte nimmt noch ein gutes Ende.

https://twitter.com/Sohrabmostaghim

  1. Conspiracy: The Solomon Gambit

Ein Remake eines Deduktionsspiels aus den 70ern. Auf einer Karte Europas bewegen wir einen wichtigen Brief über ein als Allgemeingut geltendes Netz von Spionen  bis hin zu unserem Hauptquartier. Dabei wird um die Nutzung der Agenten geheim geboten. Seit den 70ern neu hinzu gekommen sind individuelle Fähigkeiten der Spione und alternative Siegoptionen.

https://restorationgames.com/conspiracy/

  1. Super klassisches Euro auf Kickstarter Pandemain Farmers Bread

 

Ein thematisches Eurogame mit viel Immersion, einem Expertenmodus, Spieltiefe und einer Aufmachung wie sie kaum klassischer sein könnte bietet Pandemain. Aktuell fehlt noch einiges bis zum Funding Ziel. Aber irgendwas reizt mich an diesem Spiel, das das Brotbacken in der Stadt Nördlingen thematisiert. Vielleicht auch die optische Nähe zu The Village?

https://www.kickstarter.com/projects/amphoragames/pandemain-traditional-farmers-bread

  1. Fake Artist und Drunken Sailor

Auch wenn wir wahrlich keine Partyspiel Experten sind. Floppy versorgt uns um Silvester rum immer mit Spielen aus dieser Ecke und Fake Artist going to New York ist ein Spiel, dass uns in positiver Erinnerung geblieben ist und dass wir gerne und jederzeit in der richtigen Runde spielen, noch dazu ist Oink! Games ein wirklich sympathischer Verlag. Nun erscheint in wenigen Tagen bei Asmodee ein Spiel namens Drunken Sailor beidem es seit einigen Tagen eine rege Debatte gibt wie nah es am erst genannten Titel ist. Für alle, die sich da schlauer machen möchten empfehlen wir den Artikel von Peer Sylvester auf spielbar.com.

https://www.spielbar.com/wordpress/2019/10/03/18987/

  1. Philadelphia 1777

Worthington ist mal wieder auf Kickstarter aktiv. Philadelphia 1777 dreht sich natürlich um die von General Howe während der amerikanischen Revolution geführte Kampagne. Es handelt sich um ein Blockgame, das wie auch viele der anderen Worthington Spiele auf Gateway Level daher kommt, aber trotzdem noch eine Menge Optionen bieten soll. Dazu kommt eine Mounted Map und die Ansage, dass es in 2 Stunden zu spielen sei.

https://www.kickstarter.com/projects/1456271622/philadelphia-1777?ref=5q4mhj&token=3b60d535

  1. Oath

Coel Wehrle hat zusammen mit Leder Games nun einige Infos zu seinem neuen Spiel. Oath Chronicle of Empire and Exile veröffentlicht. Es wird ein Spiel für 1-5 Spieler sein, beidem der 1 und 2 Spieler per einfach zu steuerndem Bot ergänzt wird. Er schreibt auf Twitter weiter von einem Weird Tableau System, das wie nichts ist was er bereits vorher gemacht hätte; DIE Freaks die seine Spiele mögen werden es allerdings super finden. Des Weiteren spricht er in Zusammenhang mit Oath von seinem strategischsten Spiel bisher und beruhigt alles die Angst vor einer Art Legacy haben, da hier jedes Spiel auf dem vorherigen aufbaut. Allerdings ist dies wohl eher eine Art History die man schreibt, denn es soll sich nicht auf die Bedingungen der Spieler auswirken und so kann man das Spiel theoretisch die ganze Woche über Solo spielen können und am Wochenende seine Spielgruppe dazu holen. Enthalten sein werden massig Karten von PRO Spiel aber nun 10-20 genutzt werden. Keine Minis und Kickstarter im ersten Quartal 2020. Ich gespannt.

https://twitter.com/colewehrle

  1. Marathon

Der Verlag Turning Point Simulations dem man unter anderem vom Against The Odds Magazin kennt. Bietet eine sehr spannende Sichtweise auf die Schlacht von Marathon bereits im Klappentext des Spieles. Er spricht von einer der Schlachten, die den weitreichendsten Einfluss auf die Menschheitsgeschichte hatte, was den Sprachgebrauch angeht und spielt auf viele Situationen an in der der Begriff Marathon genutzt wird.

Das Spiel selbst bietet klassische Hex and Counter Strategie sowohl Boxed oder in Zip Lock. Für Freunde der Antike.

https://www.turningpointsimulations.com/Details.cfm?ProdID=28&category=4

  1. Oathsworn In The Deepwood

Nicht unbedingt meins aber immerhin ein Kickstarter der für Aufsehen sorgt ist Oathsworn: Into the Deepwood.

Das Spiel enthält allerlei wohl wirklich neue Ideen bietet kooperatives Spiel, samt einem Legacyartigen Modus, erzählendes Storytelling über App sowie eine sich verändernde Karte: Sehr löblich man kann sich für eine Version nur mit Standees entschieden. Des Weiteren wird mit Giant Monsters geworben, die es ausschließlich im Kickstarter geben soll.

https://www.kickstarter.com/projects/shadowborne-games/oathsworn-into-the-deepwood?ref=card

  1. Rails on Boards 18 New England

Auf dem Blog von Rails on Boards kann man bereits Blicke auf Komponenten der neuen 18xx Eigenveröffentlichung werfen. Das Ganze läuft unter dem Namen 18NewEngland und ist logischerweise auch in dieser Regio n angesiedelt.

https://www.railsonboards.com/2019/10/08/18newengland-first-impression/

  1. Escape from Hades

Mit Escape from Hades wird es etwas freakiger und wohl auch noch nieschiger bei Hollandspiel als bisher eh schon. Fred Manzo und Hermann Luttmann liefern hier ein nach Verlagsangaben Science-Fiction Extravaganza in Form dieses Solo Spieles.  Der Spieler landet mit seinem Raumschiff auf einem Gefängnisplaneten schleicht rein, retten die Prinzessin und kämpft sich den Weg raus frei. Klingt nach einem super B-Movie, den ich sofort gucken würde.

Das Spiel selbst findet auf Hexplänen statt, die sowohl den Kampf im Inneren darstellen als auch im Äußeren, denn das Raumschiff für den Rückweg wird ebenfalls angegriffen.

https://hollandspiele.com/blogs/hollandazed-thoughts-ideas-and-miscellany/on-publishing-escape-from-hades

  1. Heidelberger

Diese Ankündigung ließ aufhorchen. Heidelbaer Games macht die Through The Ages Erweiterung und gibt gleichzeitig bekannt, dass der Hobbymarkt Bereich  des Original Publishers CGE mit sofortiger Wirkung wieder mit den Heidelbaeren zusammen arbeitet. Dies umfasst so wohlklingende Titel wie: Die Alchemisten, Through The Ages, Galaxy Trucker und auch Dungeon Lords.

https://heidelbaer.de/through-the-ages-neue-anfuehrer-und-wunder/

  1. Florenza Dice Game

Ursprünglich Placentia nun unter dem Label Post Scriptum erscheint Florenza The Dice Game.- Den großen Bruder mögen wir sehr gern. Das Kartenspiel kam bei uns eher durchwachsen an. Hoffen wir, dass die guten Attribute die das Brettspiel liefert, wie historische Thematik, Interaktion da Gebäude des Mitspielers genutzt werden können, intelligentes Ressourcenmangement und einfach perfekte Italo Euro Unterhaltung, auch in dieser Kiste enthalten sind.

https://www.facebook.com/postscriptumgames/

  1. Abenteuer Brettspiele

Wie in jedem Jahr hat Peer Wandiger auf seinem im Übrigen sehr empfehlenswerten Blog Abenteuer Brettspiele, Blogger, YouTuber und Podcaster befragt, auf welche drei Spiele sie ich in Essen am meisten freuen. 45 Kanäle und Seiten sind zusammengekommen und bieten ein hoch interessantes Meinungsbild.

https://www.abenteuer-brettspiele.de/brettspiel-infos/auf-diese-brettspiele-freuen-sich-45-blogger-podcaster-und-youtuber-auf-der-spiel-2019

  1. Caylus 1303

Inzwischen gibt es etwas mehr zu sehen von Caylus 1303, welches als Neuauflage über die Spacecowboys kommt und auch. Die Unterschiede nochmals im Einzelnen:

-neue Grafik

– Varianz der Startpositionen, die keine vorgefertigten Strategien erlauben sollen

– Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten und wechselnder Loyalität den Spielern  gegenüber

Und auch die Begriffe modernisiert, gestreamlined und kürze Spielzeit fielen. Mein Interesse ist damit leider erloschen.

https://www.spacecowboys.fr/copie-de-caylus

Über Christoph 662 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*