Carthago: Merchants & Guilds

Carthago Cover

Carthago aus der Feder von Ralph Bienert und Bernd Eisenstein erschien bereits im vergangenen Jahr zur Messe in Essen. Vielleicht erinnert sich noch jemand an Porto Carthago aus dem Hause Queen Games. Dieses Spiel hier reimplementiert des genannte, wie man so schön sagt. In Carthago geht es darum Handel zu treiben und Schiffe zu beliefern, sowie Einfluss im Rat zu erlangen. Dies geschieht auf unterschiedlichen Ebenen im Spiel und so stehen dem Spieler eine Fülle von Aktionen und Zusatzaktionen zur Verfügung um die Ziele zu erreichen. Seht selbst!

Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: 60 -90 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Autor: Bernd Eisentein / Ralph Bienert
Verlag: Iron Games / Games‘ Up

Und hier nun noch Die Regeln von Carthago im Detail. Wir hoffen sie sind schlüssig genug erklärt um euch einen Eindruck über das Spiel zu geben. Wie wir handeln, auf den Markt gehen und Schiffe beliefern ohne die Gilde außer Acht zu lassen? Sehr selbst.

Vielen Dank an Iron Games / Games‘ Up für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Das Spiel kann bei unserem Lieblings Händler bezogen werden
(soweit vorrätig).
Spieltraum-shop.de

Carthago: Merchants & Guilds
  • Unsere Wertung: - 6.5/10
    6.5/10

Kurzfassung

Pro
- Schön verzahnt
- viel Freiheit auch in der Aktionswahl
- Kartenspiel, dass wie ein größeres Brettspiel erscheint
- Eingängig und viel Tiefgang
Contra
- für meinen Geschmack etwas kurz, wir bleiben immer weiter unter der angegebenen Spielzeit
- ich habe selten das Gefühl das erreicht zu haben was ich gern erreicht hätte
- Schiffe sehr stark

6.5/10
Über Christoph 549 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*