Auf den Spuren von Marco Polo: Die Gefährten des Marco Polo

Marco Polo erw.1

Gute Erweiterungen sind im Grunde auch eine Form von Kunst. Diese hier ist neben einer kleinen die, wie auch auf dem Karton gedruckt steht, die erste Erweiterung für ein inzwischen bereits drei Jahre altes Spiel. (OK die Erweiterung ist vom Herbst 17), das ist ungewöhnliche. Marco Polo jedoch ist nach wie vor in aller Munde und dürfte bei Hans im Glück noch immer sehr gut laufen, zumindest hoffen wir das, des es gehör auf jeden Fall weit oben in die Euro Charts und bietet Dice Placement in Perfektion. Und noch was bevor wir uns auf die neuen Optionen stürzen! Elli mag Marco Polo – umgekehrt sind wir uns da aber nicht sicher Seht selbst!

Spielerzahl: 2-5
Spieldauer: 40 – 100 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Autor: Simone Luciani und Daniele Tascini
Verlag: Hans im Glück

Zeitstempel
Regeln: 3:04
Fazit: 9:24


Das Spiel kann bei unserem Lieblings Händler bezogen werden
(soweit vorrätig).
Spieltraum-shop.de
http://www.spieltraum-shop.de/die-gef-hrten-des-marco-polo-1-erw.html


 

Auf den Spuren von Marco Polo: Die Gefährten des Marco Polo
  • Unsere Wertung: - /10
    /10
  • Noch keine Wertung vorhanden: - /10
    /10

Kurzfassung

Pro
- nachdem man das Spiel nun wirklich oft auf den Tisch hatte gibt es einige Neuerungen
- viele Module
- alles fügt sich perfekt ins Konzept ein
- Regel geht auf alle Eventualitäten der neuen Charaktere ein
Contra
- gut aber nicht zwingend
- die Erweiterung liefert an keiner Stelle eine Steigerung der Spieltiefe, Komplexität oder eine Änderung der Mechaniken
- neue Spieletableaus für die neuen Häuser wären schön gewesen
- Für das Mehr an Häusern wären neue Abstellflächen auf dem Spielertableau sehr schön gewesen

0.0/10
Über Christoph 542 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*