Über Christoph 652 Artikel
Christoph, Ü40 Pädagoge und im Hobby leidenschaftlicher Brett- und Rollenspielfan. Comics und viele Sachbücher mit geschichtlichen Themen aller Art runden den Alltag ab. Am liebsten durchsetzt von verzerrtem Garage Rock aus den 60igern oder aktuell (aber verzerrt). Ehemals mit dem professionellen Verkauf von Spielen beschäftigt reicht das bloße am Tisch sitzen und spielen seit Neustem nicht mehr aus. Das Ergebnis sieht man hier. Ach so: Von Technik, keine Ahnung.

2 Kommentare zu #2 Victoria Parta Spiele Podcast

  1. Sehr schöner und informativer Podcast

    Zur Diskussion was gilt als Wargame:
    Also ich sehe den Begriff CoSim (sprich Konfliktsimulation) als eigentlichen Oberbegriff in diesem Segment vom Spielen und das Wargame als dessen Unterkategorie. Für mich muss ein Konflikt nicht immer zwingend militärisch sein und daher fallen Spiele, die auf einem breiten Spektrum (Politik, Wirtschaft und ggf. Militär) den Konflikt austragen ehr in die reine Kategorie des CoSims und je mehr der Fokus auf die reine militärische Konfliktlösung hinausläuft, desto ehr würde ich diese Spiele dann der Unterkategorie Wargame zuordnen.

    Das erleichtert, denke ich, die grundlegende Definition eines Spiels nach seinem spielerischen Fokus. So wäre das erwähnte Twilight Struggle ein reines CoSim augrund des behandelten Konflikts Westen gegen Osten, der aber mit stärkerem Fokus auf die politische Ebene tobt und Combat Commander wäre dann ein vollblütiges Wargame auf taktischer Ebene. Da bleiben zwar sicherlich einige Grenzfälle wo man drüber streiten kann, aber für meine eigene Einschätzung wie ich ein Spiel einschätze, reicht es aus.

    Settings:
    Also ich finde persönlich das Thema WW2 ehr uninteressant weil es irgendwie für mich ausgelutscht ist, weil ich mich damit schon durch Dokumentationen und Bücher sehr intensiv befasst habe. Klar spiele ich auch mal Sachen wie Heroes of Normandie aber mein Schwerpunkt liegt mehr auf den Post-WW2 Themen und dann auch sehr häufig auf What-If-Szenarien wie WW3 oder Modern bzw. Ultramodern Warfare Sachen. Die geschichtliche Phase nach 9/11 finde ich auch sehr interessant und hab dann Spiele wie “A distain plain” (auch COIN-Serie) oder “Urban Operation” in der Sammlung. Und ich bin auch rein fiktiven Settings nicht abgeneigt, so finde ich das Near Future Spiel “Armaggedon War” sehr gelungen. Aber Geschmäcker sind ja durchaus verschieden.

    Und zum Abschluss etwas Werbung:
    Für deutsche CoSims- und Brettspiel-Wargames-Spieler hab ich bei Facebook eine Gruppe ins Leben gerufen um diesem doch etwas nischigen Thema eine Plattform zur Vernetzung und Mitspieler-Findung zu bieten.

    Deutsches Netzwerk für CoSims und Counter-Wargaming
    https://www.facebook.com/groups/528420684268784/about/

    • Sorry für die späte Reaktion. Ich finde deine Punkte alle sehr gut nachvollziehbar. Inzwischen bin ich ja auch Mitglied bei euch 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*